Nützling: Nematoden
            (Heterorhabditis megidis)

Foto Nematoden

Die natürlichen Gegenspieler der Dickmaulrüßlerlaven sind heimische Nematoden (Fadenwürmer) der Gattung Heterorhabditis.

Diese Würmer sind millimeterklein und leben im Boden. Hier suchen sie aktiv die Larven der Dickmaulrüßler auf. Sie dringen in die Larven ein und infizieren sie mit einem Bakterium, das durch eine rasche Vermehrung zum Absterben der Dickmaulrüßlerlarven führt. Die Nematoden vermehren sich in ihren Wirten zu tausenden und parasitieren erneut Larven.

Die Nematoden werden in Wasser aufgelöst an die befallenen Pflanzen gegossen. Günstige Anwendungszeiten sind die Monate September und Anfang Oktober, wenn die ersten Dickmaulrüßlerlarven auftreten, sowie Mai bis Anfang Juni.

Voraussetzungen für einen erfolgreichen Einsatz sind Bodentemperaturen von mindestens 12°C (etwa ab Mitte Mai). Es sollte ebenfalls auf eine ausreichende Bodenfeuchtigkeit geachtet werden.

Menue