Schädling: Trauermücken
            (Bradysia paupera)

Foto Trauermückenlarve


Die schwarz gefärbten Trauermücken sind ca. 2 bis 3 mm groß. Besonders auffällig ist der tänzelnde mückenartige Flug.

Trauermücken sind nahezu allgegenwärtige Begleiter von Pflanzen und treten überall dort auf, wo sich ihnen die Möglichkeit zur Entwicklung bietet.

Die weiblichen Trauermücken legen während der etwa 5 tägigen Lebenszeit bis zu 200 Eier direkt in den feuchten Boden ab. Auch vermooste Fliesmatten eignen sich für die Entwicklung, die vom Ei über 4 Larven- und ein Puppenstadium bis zum erwachsenen Tier verläuft. Eine Woche nach der Eiablage schlüpfen die 5 bis 8 mm langen Larven. Sie sind weißlichtransparent und haben eine typische schwarze Kopfkapsel.

Trauermückenlarven schädigen durch den Fraß an jungen Wurzeln und im Stengel. Durch die Beschädigung der Pflanze können leicht bodenbürtige Pilze eindringen und große Schäden verursachen.

>> Gelbtafeln über den Pflanzen aufhängen!